Start Geschlechterforschung Gender Monitoring Tool

ukEnglish Version 

Gender Monitoring Tool

Gendermedizinische und gleichstellungsrelevante Inhalte in Drittmittelanträgen

 

Was ist das Gender Monitoring Tool?

 

 

  • Das GMT ist ein Instrument, das es ermöglicht, die in Forschungsanträgen verpflichtenden genderspezifischen und gleichstellungsrelevanten Standards schnell, strukturiert und den europäischen Qualitätskriterien entsprechend in Forschungsanträge einzubauen.
  • Es ist als Bausteinsystem strukturiert, baut auf den gesetzlichen Regelungen, der aktuellen Forschung zu Gleichstellung und den Richtlinien der Europäischen Kommission auf und ist mit den spezifischen Forschungsinhalten des eigenen Projektes zu ergänzen bzw. zu adaptieren

Wozu ist es nötig?

 

 

  • Die europäische Förderlandschaft ist hoch kompetitiv. Eine Integration dieser Querschnittsthematik erhöht die Chancen des eingereichten Projektes.
  • Das GMT deckt alle notwendigen gendermedizinischen und gleichstellungsrelevanten Aspekte ab und gibt eine klare Struktur vor. Es steht damit für Professionalität und Qualität.
  • Das GMT stellt das für medizinische WissenschaftlerInnen fachfremde, für die Anträge jedoch notwendige Know-How zu Gleichstellung, Personalentwicklung, Team- und Organisationsstruktur sowie Methodenwissen zur Verfügung. Die Bausteine müssen nur mehr auf das eigene, spezifische Projekt zugeschnitten werden und erleichtern damit die Arbeit an den entsprechenden Kapiteln des Projektantrags.
   
   weiter zu Hintergrund - Forschungsförderung